Archiv der Kategorie: News & Tipps

9. deutscher Walking Tag am 15. Mai

Traditoneller Walking-Tag

Im Rahmen der Gesundheitsinitiative “Deutschland bewegt sich!“ der BARMER GEK – die Gesundexperten und in Kooperation mit dem Deutschen Heilbäderverband e.V. laden die Brandenburger Kurorte am 15. Mai zum 9. Deutschen Walking – Tag ein. Seit dem Beginn 2003 bis heute hat sich der Walking-Tag zu einem traditionellen Ereignis etabliert. Dieses Jahr findet es Rahmen des Aktionsmonats „Walken“ statt, damit die Heilbäder und Kurorte eine bessere Möglichkeit haben individueller auf das Ereignis einzugehen. Traditioneller Weiße haben sich die Brandenburger Kurorte für den 2. Sonntag im Monat Mai entschieden. Die leichte Trendsportart Nordic Walking bietet optimale Bedingungen für die sanfte Verbesserung der Gesundheit, für die Stärkung der allgemeinen Fitness, zur Prävention sowie zur Gewichtsreduktion.

Ausgebildete Trainier unterstützen Sie und zeigen Ihnen die exakten Techniken, den nur mit der richtigen Technik beherrscht kann schonend, effektiv und gesundheitsorientiert etwas für Muskeln und Gelenke tun. Vom Anfänger bis Profi findet jeder die für Ihn geeignete Strecke. Reizvolle Landschaftsstrecken, sowie abwechslungsreiche Rundstrecken in herrlicher Natur lassen Walker Herzen höher schlagen.

Am meisten Spaß macht die Trendsportart in der Gruppe. 85% der Muskeln werden alleine durch die sanfte, sportliche Betätigung des Nordic Walkings betätigt, kann man durch Plaudern, Schwatzen und Lachen auch noch die Gesichtsmuskulatur beanspruchen und steigt die Muskelbelastung auf fast 100 % ….

Machen Sie mit, wenn es wieder heißt „Deutschland bewegt sich“ beim 9. Deutschen Walking- Tag in Brandenburgs Kurorten am Sonntag den 15. Mai 2011.
Je nach Kurort wird dieses Outdoor- Erlebnis von einem bunten Rahmenprogramm begleitet und durch attraktive Angeboten unterstützt.

Bequeme Sportbekleidung und Laufschuhe nicht vergessen. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde

Mehr Wasser trinken und sich besser fühlen

Mit ausreichend Wasser zur Höchstleistung

Wasser ist nicht nur unser wichtigstes Grundnahrungsmittel, sondern auch Treibstoff für den gesamten Körper: unser Leistungsvermögen nimmt ab, wenn wir zu wenig Flüssigkeit zu uns nehmen. Damit unsere Organe richtig Funktionieren benötigen sie Wasser. Wer sich rundum Wohlfühlen möchte und fit durch den Tag gehen will, sollte täglich die Wasserreserven des Körpers auffüllen – am besten mit natürlichem Mineralwasser.

Der normale Alltag fordert oft höchste Leistungsfähigkeit und Ausdauer von uns – ein stressiger Arbeitstag, die Kinder vom Kindergarten abholen, Wohnung putzen, Essen kochen und einkaufen. Dabei sollte nicht auf das regelmäßige trinken verzichtet werden. Studien belegen: Schon ein Prozent weniger Flüssigkeit im Körper sollte ausgeglichen werden, um die Konzentrationsfähigkeit und Aufmerksamkeit zu bewahren. Besonders unter hoher Belastung und Stress sollten wir daher auf eine ausreichende Wasserversorgung achten.

Unser Körper kann mit einem wassergetriebenem Motor verglichen werden, der ohne Wasser nicht arbeiten kann. Circa einen halben Liter pro Tag verbraucht alleine unsere Lunge, durch das Atmen. „Um die Flüssigkeits-Balance aufrecht zu erhalten, müssen wir diesen Verlust kontinuierlich ausgleichen“, erklärt Dr. Ute Gola, Leiterin des Dr. GOLA-Instituts für Ernährung und Prävention GmbH in Berlin. Eine große Rolle hierbei spielt unser Gehirn – denn über Hormone regelt das hier gelegene Durstzentrum unseren Flüssigkeitshaushalt mit. Wassermängel sind nicht innerhalb eines kurzen Zeitraumes zu beseitigen. Wenn der Durst einsetzt ist es häufig schon zu spät, dem Körper fehlt bereist Flüssigkeit. Durch regelmäßiges Trinken verteilt auf den ganzen Tag kann dies verhindert werden.

Wie wichtig ein ausgeglichener Flüssigkeitshaushalt ist zeigt sich auch an anderen Beispielen: Unser Blut benötigt Wasser, um Sauerstoff, Nähr- und Botenstoffe durch den Körper zu transportieren. Mithilfe der Schweißdrüsen wird über die Transpiration unsere Körpertemperatur reguliert – hierzu wird Wasser benötigt. Im Durchschnitt verlieren wir alleine für sitzende Tätigkeiten 2,6 Liter, mehr als die Hälfte in Form von Urin. Um Abfallprodukte Ausscheiden zu können benötigen unsere Nieren Wasser.

Dieser Flüssigkeitsbedarf wird bei einer ausgewogen Ernährung zu ca. 30% über das Essen gedeckt (z.B. durch wasserhaltiges Gemüse und Obst), so dass wir über Getränke rund 1,5 Liter zu uns nehmen sollten – bevorzugt Wasser, empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung.

Informationen rund um das Thema Gesundheit und das Thema Wasser können Sie auf www.volvic.de finden.

KissSalis Therme startet wieder beim iWelt-Marathon in Würzburg

Rund 70 Läufer der KissSalis Therme wollen an ihre Erfolge anknüpfen

Der iWelt-Marathon in Würzburg ist bei Mitgliedern der FitnessArena und Mitarbeitern der KissSalis Therme mittlerweile zu einem festen Termin im Kalender geworden. Im letzten Jahr starteten 100 Läufer des Teams der KissSalis Therme über die verschiedenen Distanzen und stellte damit wie schon im Jahr 2009 die größte Gruppe der Veranstaltung. In den Disziplinen Walking, 10 km Business-Lauf, Halb-Marathon und Marathon waren die KissSalis Läufer mit ihren einheitlichen Laufshirts von weither zu erkennen.

Ob Laufanfänger, -profi oder Wiedereinsteiger: die größte Rolle spielt die Gemeinschaft und Freude am Sport. Der Startschuss für das gemeinsame Training begann bereits im März. Bei einem Infotag erläuterte Laufprofi Jan Diekow vom Würzburger Unternehmen „Laufstil“ die richtige Vorbereitung. Nach der Theorie folgte in den organisierten Lauftreffs dann die Praxis. Zweimal wöchentlich wurde dann gemeinsam im Bad Kissinger Kurpark mit dem Trainer der FitnessArena trainiert. In diesem Jahr ist eine enorme Entwicklung zu erkennen. Viele Walker hat der Ehrgeiz gepackt, deshalb werden sie in diesem Jahr am sich an der 10 km Strecke im Joggen versuchen. Auch bei einigen Teilnehmern die letztes Jahr am 10 km Business Walk teilgenommen haben ist der Ehrgeiz deutlich zu erkennen. Sie möchten sich steigern um am Halbmarathon teilnehmen.

Auf jubelnde Zuschauer, die die Läufer kräftig unterstützen freut sich die KissSalis Therme am 15. Mai in Würzburg. Mit ihren orangefarbenen T-Shirts sind die Läufer der KissSalis Therme nicht zu verfehlen. Und mit ein wenig Glück kommt dann das Team der Therme wieder mit der größten Gruppe ins Ziel! Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauer.

Hotel Gut Schmelmerhof sucht den „Spargel-Tarzan des Jahres“

Mai ist Spargelzeit

Auf seine eigene Weise feiert das Romantik Hotel die Ernte des Weißen Goldes: mit einem großen Spargelfest, bei dem neben dem exquisiten Spargel satt vom Buffet mit Live-Musik auch die Wahl des „Spargel-Tarzan des Jahres“ auf dem Programm steht.

Weit über die Grenzen Deutschlands hinaus genießt die Küche des Gut Schmelmerhof einen ausgezeichneten Ruf. Küchen Chef Alfons Walser und sein Team, können die Besucher vor allem durch Ihre raffinierten Spargelkreationen für sich gewinnen. Sie wollen dies überpfrüfen, dann ist das am 21. Mai (ab 18:30) stattfindende Spargelfest genau das richtige für Sie. Auf dem Programm steht – neben dem Spargel satt vom Buffet – auch Live-Musik und, als Novum, die Kür des „Spargel-Tarzans des Jahres“.

Bei diesem ganz besondernen Carsting müssen die Teilnehmer unteranderem Ihre Fähigkeiten im Spargelschälen unter Beweis stellen. Dabei kommt allerdings kein gewöhnlicher Aluminium-Spargelschäler zum Einsatz, an stelle dessen kommt ein eher ungewöhnliches Schälwerkzeug zum Einsatz. Sie werden garantiert eine gute Unterhaltung mit viel Spaß erleben. Der dieses Jahr zum ersten mal gekürte „Spargel-Tarzan“, gewinnt eine Flasche Prosecco. Markus Schmelmer: „`Spargel-Tarzan´ ist ja ein fest stehender Begriff. Wir wollten den Ausdruck mal aufgreifen und ihm eine neue Bedeutung geben. Wir hoffen natürlich auf rege Teilnahme, aber ich denke, diesen Spaß will sich niemand so schnell entgehen lassen.“

Reservierungen bis zum 20.5.2011 bitte telefonisch (09965/1890) oder per Fax (09965/189140).

Preis pro Person für Spargel satt vom Buffet und Live-Musik: 36,00 Euro

Ein Traum für Genießer

Verführerisches Day-Spa-Arrangement zum Jubiläum

Zu ihrem 25-jährigen Jubiläum bietet die Obermain Therme Bad Staffelstein über die Sommermonate eine besondere Jubiläums-Pauschale, die zum Preis wie vor 25 Jahren einen wundervollen, entspannten Tag „am Meer“ ermöglicht. Mit dem Special können die Gäste die beliebteste Therme Nordbayerns mit Bayerns wärmster und stärkster Thermalsole ausgiebig genießen und sich auf eine Reihe von Verwöhn-Extras freuen. Ein ganztägiger Aufenthalt wartet in, dem mit 16 Innen- und Außenbecken ausgestattete Bad auf Sie.

Zusätzlich gibt es eine Probe der neuen Kosmetikserie „12/52°“, den bunten, ei-gens kreierten Thermen-Jubiläumscocktail und sogar ein Zwei-Gänge-Menü (inklusive Getränk), bei dem das Thema Salz eine leckere Rolle spielt: Die Blumenkohlcremesuppe bekommt würzige Salzbrezen-Croutons als Topping, und der Steinbeißer-Spieß zum bunten Sommersalat wird mit feinem Kräutersalz aromatisiert. Das Wohlfühl-Paket für Körper und Seele ist zum Special-Preis von (natürlich) 25 Euro zu haben, mit einer zusätzlichen Wellness-Massage kostet das Arrangement gerade mal 42 Euro. Buchbar ist die neue Jubiläums-Pauschale in den Monaten Juni bis August. Da steht einem relaxten Sommertag in Bad Staffelsteins jung gebliebener Traum-Therme nichts im Wege.

Fünf Tage lang Geburtstag feiern

Großes Sommerfest der Obermain Therme

25-jähriges Jubiläum feiert die Obermain Therme mit verschiedensten Veranstaltungen und Angeboten das ganze Jahr über. Eins der Highlights jedoch werden die „Fünf-Feier-Tage“ vom 15. bis 19. Juni sein, bei dieser Veranstaltung kommen die Thermenbesucher in den Genuss verschiedener kulinarischer und kultureller Angebote, die Sie rundum Verwöhnen.

 Frisch gegrillte Köstlichkeiten und Getränke stehen täglich ab elf Uhr für die Besucher bereit, mittags steht ein besonderes Aktivprogramm für Sie bereit, abgerundet wird der Tag mit einem täglich wechselnden Showprogramm. Alle Attraktionen sind bereits im Eintrittspreis mit inbegriffen.

Eingeleitet wird das Programm von der Thermenkönigin und Sängerin Julia Schütz, die den Thermensong live performen wird. Anschließend werden Sie mit der kraftvollen Stimme und den eigenen Lieder der Sängerin Suzan Baker. Einen Tag später ist Fränkisches Kabarett vom Feinsten mit dem „Totalen Bamberger Cabaret“ und dem „Freien Fränkischen Bierorchester“ angesagt: Das „Bierprogramm“ über Bier, Brauer, Biertrinker, Wirte und ganz normale Menschen voller Humor und ganz viel Musik erzählt verrückte Geschichten rund um das flüssige Brot. Für ein Italienisches Lebensgefühl sorgen die „Rossinis“ am 17. Juni, durch ihre mediterrane Musik und sehenswerte Einlagen. Auf den Auftritt von „Heaven“, einer der beliebtesten Bands der fränkischen Tanzszene, dürfen sich alle Fans der Pop- und Rockmusik der achtziger Jahre am 18. Juni freuen. Mit Titeln von Abba über Tina Turner und Madonna bis zu Silbermond und Kid Rock liegt der Schwerpunkt der Band auf tanzbarer Musik – das Tanzbein darf kräftig geschwungen werden. Mit Rock, Pop und Schlagermusik des bekannten Trios „Voices4u“ zwischen Wolfgang Petry und AC/DC, Alpen-Pop und Dancefloor erlebt das große Thermen-Sommerfest am 19. Juni sein furioses Finale. Damit dieser Abend lange in Erinnerung bleibt, gibt es zum Abschluss ein „zauberhaftes“ Entertainment-Programm mit dem „Zauberer vom Hexenberg“ und Jongleur-Weltmeister Peter Gerber, die mit ihren fantasievollen Shows begeistern.

Großreinigung in der Weser Therme

Im Jahre 2010 wurde die Weser Therme von mehr als 240.000 Gästen besucht, die dort entspannten und Erholung genießen konnten. Die Aufgabe des Personals ist wie auch schon die Jahre zuvor, das Bad vor und nach den Öffnungszeiten zu reinigen. Damit sich die Gäste immer wohlfühlen könnnen, wird die Säuberung nach einem Plan abgearbeitet und regelmäßig kontrolliert. Auch kleinere Schäden bzw. Reparaturen werden stets zeitnah und möglichst ohne Belästigung für die Gäste ausgeführt.

Ein mal jährlich wird das Bad aufgrund von Großreinigungsarbeiten, bei denen das gesamte Personal mit hilft, geschlossen. Die Arbeiten reichen von der Decke bis zum Boden, teilweise mit erheblichem Maschineneinsatz. Auch die umfangreichen Glasflächen werden einer intensiven Reinigung unterzogen.

Diese drei Tage geben weiterhin die Möglichkeit anstehende Reparaturen auszuführen die sonst aus zeitlichen Gründen nicht während des Betriebs bzw. über Nacht erledigt werden können. Bei der diesjährigen Großreinigung müssen umfangreiche Arbeiten am Dach durchgeführt werden die das Aufstellen eines Gerüstes unumgänglich machen. Weiterhin wird die Außenfassade zur Weser hin noch saniert und farblich dem Gebäude angepasst.

Umfangreich auch die Arbeiten im Herzstück der Weser-Therme, in der Technik. Check up für Heizung, Lüftung und die Filteranlagen. Überholt wird weiterhin die Hildegard-von-Bingen-Sauna die täglich von vielen Sauna-Gästen gerne genutzt wird.

Stattfinden wird die Großreinigung von Montag, den 09. Mail bis Mittwoch, den 11. Mai. Ab Donnerstag den 12. Mai ist die Therme dann wieder für alle Gäste geöffnet. Ab diesem Zeitpunkt wird auch für zehn Tage die Karten-Aktion 12:10 vorgehalten.