Selters

Original Selters – Der Ursprung guten Geschmacks

Selters ist eins der bekanntesten deutschen Premium-Mineralwassermarken und einer der ersten Markenartikel der Welt. Das Original aus Selters an der Lahn. Seit Generationen gilt das Original Selters als rein und ursprünglich. Es ist ein Inbegriff für feinstes Mineralwasser aus Deutschlands legendärer Quelle. „Sekt oder Selters“ so heißt es im Volksmund. Einen Bekanntheitsgrad von etwa 99 Prozent erreicht das Markenwasser in Deutschland, außerdem zählt es mit zu den wenigen national erhältlichen Mineralwässern.

Für jeden Geschmack ein Selters

Von Gast zu Gast sind die Geschmäcker und Vorlieben unterschiedlich. Hinzu kommt, dass zu unterschiedlichen Gerichten und Weinen jeweils verschiedene Kohlensäure- und Mineralisationsvarianten passen, denn das richtige Mineralwasser kann den Geschmack hervorheben und akzentuieren. Damit der Gastronom seinen Gästen entsprechend verschiedene Mineralisationen und Kohlensäuregehalte anbieten kann, um ihnen so ein bestmögliches Genusserlebnis zu verschaffen, bietet Selters hierfür das richtige Portfolio und für jeden Wein und jedes Gericht die richtige Sorte:

Selters Classic passt zum Beispiel gut zu süßlichen Speißen und lieblichen Wein.

Selters Leicht enthält weniger Kohlensäure und ist deshalb das optimal Getränk für den Sport. Zu kräftigen, trockenen Weißweinen und leichten Rotweinen passt es ebenso gut wie zu Geflügel- und Krebstiergerichten.

Selters Naturell ist optimal für die Zubereitung von Säuglingsnahrung, außerdem passt es gut zu üppigen Rotwein. Stark Gewürzte Speisen werden durch Selters abgerundet und machen sie zu einem unvergesslichen Geschmackserlebnis.

Die Historie

Entdeckt wurden die mineralhaltigen Quellen am nördlichen Hang des Taunus bereits um das Jahr Eintausend. Schnell wurde ihr erfrischendes Mineralwasser über die Grenzen des Lahntals hinaus bekannt. Über Jahrhunderte wurde das mit dem „Nassauer Brunnensiegel“ versehene Selters an den vornehmsten Tafeln getrunken, selbst Könige und Kaiser ernannten es zu ihrem Tafelgetränk. Als die Quelle des ruhmreichen Wassers Anfang des 19. Jahrhunderts versiegte, rankten sich die Legenden um den „flüssigen Schatz“ weiter.

Ende des 19. Jahrhunderts wurden Bohrungen von beherzten Büergern aus Selters an der Lahn gefordert, um dem Mythos der Mineralwasserquelle auf den Grund zu gehen. Groß war der Jubel, als 1896 bei einer der Bohrungen schließlich unterhalb der Laneburg eine gewaltige Fontäne kristallklaren Wassers aus der Tiefe schoss.

Daraufhin wurde ein erster Brunnenbetrieb gebaut und zu Ehren der letzten deutschen Kaiserin „Selters-Sprudel-Augusta-Victoria“ benannt. Selters wurde zum Inbegriff für Premium-Mineralwasser, nachdem es in schweren, exklusiven Tonkrügen in die ganze Welt verschifft wurde. Zwischen Sankt Petersburg und New York, London und Florenz fand das wohlschmeckende Selters in den besten Kreisen schnell Freunde. Auch heute noch heißt das prickelnde Vergnügen „Seltz suyu“ im Türkischen, „Selterskaja“ im Russischen oder „Agua de seltz“ im Portugiesischen.
Heute gehört das Original aus Selters an der Lahn auf jeden Tisch: Selters ist Genuss auf höchstem Niveau.

Schreibe einen Kommentar