Im Trend: Doppelter Umweltschutz mit dem Intuition Naturals Sensitive Care

Immer mehr Verbraucher achten beim Einkauf auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Käuferinnen des Wilkinson Intuition Naturals Sensitive Care schützen die Umwelt gleich doppelt: Sie entscheiden sich für den ersten Damenrasierer mit umweltfreundlicher Kartonverpackung und unterstützen die Schülerinitiative Plant-for-the-Planet, die sich weltweit für Klima-gerechtigkeit einsetzt. Denn Wilkinson spendet für jeden Rasierer, der im Aktionszeitraum zwischen März und Juli verkauft wird, einen Baum.

 

Gerade im Bereich der Beautyprodukte ist das ohnehin immer wichtiger werdende Thema Umweltschutz weiter auf dem Vormarsch. Kosmetik kommt mit der Haut direkt in Berührung und soll schon deshalb möglichst naturnah und frei von schädlichen Stoffen sein – aber dennoch gründlich und pflegend. Die Verbindung von Qualität und Nachhaltigkeit hat sich auch Wilkinson zum Ziel gesetzt: Erstmals tauscht das Unternehmen bei dem neuen Intuition Naturals Sensitive Care die übliche Kunststoffverpackung gegen einen 100% recycelbaren Karton. Gleichzeitig ist der 3-in-1 Damennassrasierer durch seine natürlichen Inhaltsstoffe auch für sensibelste Haut geeignet.

Wilkinson unterstützt Plant-for-the-Planet

Das Engagement für die Umwelt geht bei Wilkinson weit über die Optimierung der eigenen Produkte hinaus. Während der Einführung des Intuition Naturals Sensitive Care spendet das Unternehmen mit Hilfe von Aktionsdisplays in ausgewählten Geschäften von März bis Juli für jeden verkauften Rasierer einen Baum. Damit unterstützt Wilkinson die Schülerinitiative Plant-for-the-Planet dabei, ein großes Ziel zu erreichen: Bis zum Jahr 2020 sollen weltweit 1.000 Milliarden Bäume in verschiedenen Aufforstungsprogrammen gepflanzt werden, um damit jährlich 10 Milliarden Tonnen CO2 zu neutralisieren.

Im Jahr 2007 gründete der damals 9-jährige Felix Finkbeiner Plant-for-the- Planet – mit beeindruckendem Erfolg. Inzwischen engagieren sich mehr als 100.000 Kinder in 193 Ländern für ein stabiles Klima. Sie alle pflanzen Bäume – natürliche CO2-Speicher und Symbole für Klimagerechtigkeit gleichermaßen.

Darüber hinaus bilden sich die Kinder gegenseitig in sogenannten Akademien zu „Botschaftern für Klimagerechtigkeit“ aus und spornen auf diese Weise immer mehr Kinder dazu an, sich für die Umwelt und Klimagerechtigkeit einzusetzen. Auch hier hilft Wilkinson tatkräftig und richtet drei dieser Akademien aus – die erste wird schon im April in Solingen stattfinden.

Schreibe einen Kommentar