Gesunde Pilze

veröffentlicht am 7. Dezember 2012 in Essen und Trinken von

Gesunde Pilze
Speisepilze aus deutschem Anbau ist eine so wertvolle Bereicherung unseres täglichen Speisezettels. Champignons, Austernpilze oder Shiitake sind nicht nur lecker, sondern haben uns auch unter dem Aspekt Gesundheit viele Pluspunkte zu bieten. Sie enthalten fast kein Salz, sind cholesterinfrei und außerdem ausgesprochen kalorien- und fettarm. Andererseits gehören sie zu den Powerlieferanten in Sachen wertvolle Vitalstoffe. Für unseren Organismus sind sie zum Beispiel eine wichtige Quelle für die Versorgung mit Eiweiß oder den Vitaminen der B-Gruppe. Außerdem enthalten sie auch beachtliche Mengen Mineralien, Spurenelementen und Ballaststoffen. Pilze liefern uns einen bemerkenswert hohen Gehalt an Eiweiß. Daher sind sie z. B. auch eine ebenso schmackhafte wie wertvolle Eiweißlieferant-Alternative für Menschen, die wenig oder gar kein Fleisch verzehren reduzieren möchten und natürlich ganz besonders für Vegetarier und Veganer. Ebenso aber auch für Menschen, die aufgrund von erhöhten Harnsäurewerten, Gicht oder Rheuma auf hoch purinhaltige Lebensmittel verzichten müssen. Viele Pilz-Rezepte finden sich im Internet.
Steigerung der Vitalität durch – B-Vitamine satt! Der tägliche Verzehr von 100 Gramm Pilzen – das sind zum Beispiel etwa drei Champignons reicht für unsere Versorgung mit den essentiellen B-Vitaminen Riboflavin, Niacin, Panothensäure und Biotin. Für unseren Stoffwechsel und die Zellfunktionen sind unter anderem die Vitamine Riboflavin und Niacin von Bedeutung. Außerdem spielen sie eine wichtige Rolle bei der Energiegewinnung unserer Körperzellen aus Kohlenhydraten, Proteinen und Fett. Zur Leistungssteigerung, sei es nun im Beruf, in der Familie oder im Sport, desto mehr dieser beiden Vitamine benötigen wir auch. Zwischendurch einmal einen kleinen Snack mit Pilzen zu sich zu nehmen, ist sicher schmackhaft. So kann man zum Beispiel ein paar Champignons auf den Frühstückstoast legen oder in den Salat geben. Sowohl Panothensäure wie Biotin spielen als Koenzyme eine wichtige Rolle bei der Aktivierung von Enzymen. Panothensäure wird von unserem Körper zudem bei der Bildung von Hormonen, Neurotransmittern und Hämoglobin benötigt. Ein gesunder Körper braucht täglich Mineralstoffe, Pilze enthalten viele dieser Stoffe. Besonders reich sind sie an Kalium, Phosphor, Kupfer und Selen. Auch Magnesium, Eisen und Zink sind enthalten, allerdings in geringeren Mengen. Kalium benötigen wir für den Erhalt unseres Wasser- und Elektrolythaushalts. Ebenso scheint eine kaliumreiche und salzarme Ernährung Bluthochdruck vorzubeugen und den Blutdruck zu senken. Auch für die Funktion unserer Muskeln und Nerven ist dieses Mineral neben wichtig.


Kommentar schreiben

*


Noch keine Kommentare