Archiv der Kategorie: Bayern

Bad Herrenalb

Kurzinfo:

Siebentäler Therme
Schweizer Wiese 9
76332 Bad Herrenalb
Tel. (07083) 9259- 0
Fax (07083) 9259 – 51
Mail: siebentaelertherme@stw-badherrenalb.de
Internet: www.siebentaelertherme.de

Preise:

Mineraltherme unbegrenzt 9,50 €
WellnessWelt Prießnitz-Spa (inkl. Mineraltherme unbegrenzt 15,50 €)

Öffnungszeiten:

Mineraltherme
Montag – Sonntag von 9.00 – 22.00 Uhr

WellnessWelt Prießnitz-Spa
Montag – Freitag von 13.00 – 22.00 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 9.00 – 22.00 Uhr
Donnerstags von 13.00 – 17.30 Uhr Damensauna

Immer freitags im 14-tägigen Rhythmus: Musik und Entspannung bis Mitternacht
Candlelight-Baden und Wellness bis 24.00 Uhr

Genuss mit allen Sinnen

Für Wohlfühlen, Ruhe und Entspannung steht das Angebot und Team der Therme Bad Herrenalb. Eine 500qm große Wasserlandschaft mit Außenbecken erwartet Sie. . Zahlreiche Massage- und Sprudeldüsen sowie großzügige Ruhe-
räume mit Panoramablick runden Ihr Badevergnügen im 31 – 35 Grad warmen Thermalwasser ab. Unser Prießnitz-Dampfbad mit seinem feuchten Klima pflegt Haut und Haare und ist für den Kreislauf gut verträglich.

Der Besuch unserer 700qm großen Saunalandschaft empfiehlt sich im Anschluss an Ihr Badeerlebnis in der Therme. . Zahlreiche Wellness-Angebote, ein Massagebereich, der Ihnen auch an Sonn- und Feiertagen bis 22 Uhr zur Verfügung steht, garantieren ein vollkommenes Wohlfühlerlebnis. Sonderaufgüsse, verschiedene Dampfbäder mit Heilerde, frischem Tannenreisig, Heu und Urgestein, versprechen Saunavergnügen von wohlig warm bis trocken heiß. Erlebnisduschen und ein Prießnitz-Parcour bieten Abkühlmöglichkeiten auf vielfältige Weise. Der Duft von frischem Heu und Kräutern lassen Sie den Alltag vergessen.

Nahtlose Bräune, ein Nickerchen im Heubett, ein Drink an der Fitbar…alles ist möglich.

Eintauchen in Licht und Klang. Harmonisch Klänge und Lichtspiele lassen sich in der Abenddämmerung genießen. Egal welcher Genres erklingt Unter- und Überwassermusik, die Ihnen ein neues Hörgefühl gibt.

Harmonisch aufeinander abgestimmte Wellnes Kompositionen halten wir für Sie bereit. „Rundum prickelnd“, „Schwarzwald pur“ oder der „Wellness-Tag“-Carpe diem DUO stehen Ihnen für Ihr persönliches Verwöhnprogramm zur Verfügung.

Wonnemar Ulm/Neu Ulm

Kurzinfo:

Donaubad Wonnemar Ulm/Neu-Ulm
Wiblinger Straße 55
89231 Neu-Ulm
Website: www.wonnemar.de
Telefon: 0049 (0) 731 98599 0 

Das Donaubad Wonnemar hat alles, was nötig ist, um einmal einen Tag lang die Seele baumeln zu lassen. In unserem Saunabereich können Sie z.B. in der Münsterblicksauna, der Vier-Jahreszeiten-Sauna oder Finnischen Eventsauna entspannen oder im Warmbecken auf der Dachterrasse den Blick auf Donau und Iller genießen. Im Gesundheitsbad wartet außerdem ein Thermal Innen- sowie Außenbecken auf Sie.


Wer neben Entspannung auch auf eine Portion Action nicht verzichten will, findet diese in unserem direkt angeschlossenen Erlebnisbad mit Abenteuerwellenbecken und Rutschentower.

KlangWasserCocktail – Entspannungsreise in der KissSalis Therme


Samstag, 26. Februar 2011 ab 19.00 Uhr

In der ThermenLandschaft der KissSalis Therme  findet am Samstag, 26. Februar 2011 ab 19.00 Uhr der beliebte KlangWasserCocktail – eine Entspannungsreise der besonderen Art – statt.

Für jeweils ca. 45 Minuten lassen Sie sich entspannt und mit Schwimmhilfen im warmen Wasser treiben, während am Beckenrand Klangtherapeutin Nadine Stanilewicz eine Vielzahl von Instrumenten bereitstellt. Nacheinander bringen sie und Friedhelm Booms die Instrumente über, aber auch unter Wasser zum Klingen, während sich das WasserShiatsu Team um Carmen Stark um Ihr Wohlbefinden kümmert.  An diesem Abend können die Gäste ihre Gedanken schweifen lassen, Assoziationsketten bilden und plötzlich reduziert sich die ganze Welt auf reines Fühlen.

Und das Beste: Sie genießen die zusätzlichen Angebote an diesem Abend zum regulären Thermeneintritt.

KissSalis Betriebsgesellschaft mbH
Heiligenfelder Allee 16
97688 Bad Kissingen
Tel.: (09 71) 826-620
Fax: (09 71) 826-699
Website

Winterangebote Bad Staffelsteins und der Obermain Therme

BAD STAFFELSTEIN

Bohrturm

Von der Vision zur Erfolgsgeschichte
Spannende Vorträge zur Entstehung des Gesundheitszentrums Bad Staffelstein

Eine informative, aber auch vergnügliche und aufregende Zeitreise in die Vergangenheit erwartet die Besucher bei einem Vortragsabend über die Entstehung des Gesundheitszentrums Bad Staffelstein, der am 24. Februar im Kurhotel an der ObermainTherme (Beginn: 19 Uhr) stattfindet. Gut 35 Jahre nach der ersten Bohrung und 25 Jahre nach der Eröffnung der Obermain Therme – heute eine der beliebtesten Thermen Deutschlands mit Bayerns wärm-ster und stärkster Thermalsole – geht es um die damaligen Probleme bei der Bohrung nach Heilwasser in den siebziger Jahren ebenso wie um den ersten bescheidenen Badebetrieb in Staffelstein (mittels einer ausgedienten Stahlwanne des Milchhofs!), die Anfänge der Obermain Therme und die Vorstellungen, die die Eigentümer des Kurhotels von ihrem Bau hatten.
Die Besucher erfahren aber auch, wie es schließlich zur Ansiedlung des Klinikums Staffelstein kam und welche Anstrengungen nötig waren, bis der aufstrebende Kurort 2001 das begehrte Prädikat „Bad“ verliehen bekam. Alle diese Infos und dazu viele kurzweilige Anekdoten bekommen die Gäste aus erster Hand von Menschen, die dies selbst miterlebt haben. Referieren wird zum einen Dieter Schön, Chef der renommierten Schön-Kliniken. Die inhabergeführte Klinikgruppe mit 15 Krankenhäusern in 12 deutschen Städten bietet an ihrem Bad Staffelsteiner Standort heute eine interdisziplinäre Fachklinik für Orthopädie, Neurologie, Psychosomatik und Geriatrie von herausragender medizinischer Qualität.
Erfolge wie die Klinikansiedlung und der Ausbau der Obermain Therme beruhen auf den Bestrebungen und dem großen Engagement Reinhard Leutners, damals Bürgermeister von Staffelstein und heute Landrat von Lichtenfels, der 1975 mit einigem Mut die erste Bohrung nach Heilwasser verantwortete. Fünfzig spannende Bohrtage dauerte es, bis schließlich am 7. August 1975 in einer Tiefe von 1.600 Metern Bayerns wärmste und stärkste Thermalsole mit einer Temperatur von 52 Grad Celsius, einer neunprozentigen Mineralisierung und einem Kohlensäure-Gehalt von 1.600 mg/kg ans Tageslicht gefördert werden konnte. Über jene abenteuerlichen Zeiten, über Enttäuschung und immer neue Hoffnung weiß der Landrat ausgesprochen packend zu berichten. Weitere Infos: Kur und Tourismus Service Bad Staffelstein, Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein, Telefon 09573/ 33120, E-Mail: tourismus@bad-staffelstein.de (www.bad-staffelstein.de).

Hüttenzauber

Zimtduftende Alpen- Romantik
Großer Sauna-Event „Hüttenzauber“ in der Obermain Therme

Winterliche Alpenromantik zieht am Samstag, 12. Februar ab 17 Uhr in das preisgekrönte SaunaLand der Obermain Therme Bad Staffelstein ein. Beim großen Sauna-Event „Hüttenzauber“ tauchen die Besucher in ein Wintermärchen ein, das alle Sinne verzaubern wird. Ein uriges Lagerfeuer bildet den gemütlichen Mittelpunkt im mit hölzernen Schlitten und leuchtenden Laternen dekorierten SaunaLand, und auf einem Dreibein verbreitet würziger Jagatee seine himmlischen Aromen. Mit stimmungsvoller Hüttenmusik sorgt Alleinunterhalter Christian Bauer auch musikalisch für das passende Flair, so dass sich die Gäste direkt in eine romantische Berghütte inmitten der tief verschneiten Alpen versetzt fühlen.
Das Service-Team der Obermain Therme kümmert sich stilecht in Dirndln und Lederhosen um die Wünsche der Besucher, die sich von winterduftenden Aufgüssen wie „Wintermärchen“ und „Hüttenzauber“ rundum verwöhnen lassen dürfen. Zimtsterne, Bratapfelstückchen und Wunderkerzen verzaubern in der Suuri-Sauna mit Wohlgerüchen und Flammenschein, Salz- und Eisaufgüsse in der Nurmi-Sauna machen das Schwitzen zum prickelnden Vergnügen, und sogar das Salzpeeling, gewonnen aus der original Bad Staffelsteiner Sole, duftet dezent nach Zimt. Die Thermengastronomie lockt mit beliebten alpenländischen Schmankerln und typischen Getränken der Gebirgsregion, so dass sich behagliches Hütten-Ambiente bei diesem aufwändig vorbereiteten Wohlfühl-Abend ganz von selbst einstellt. Der große Sauna-Event „Hüttenzauber“ dauert bis 23 Uhr, sämtliche Aufgüsse und die Musik sind im Eintrittspreis bereits enthalten. Weitere Infos: Obermain Therme, Telefon 09573/9619-0, E-Mail: service@obermaintherme.de (www.obermaintherme.de)

Ancient standing stones under brooding skies.

Mystische Keltenbräuche erleben
„Kelten-Abend“ im SaunaLand der Obermain Therme

Geheimnisvoll wird es beim „Kelten-Abend“ am 5. März ab 17 Uhr im SaunaLand der Obermain Therme Bad Staffelstein. Dann erwacht die Welt unserer sagenumwobenen Vorfahren zu neuem Leben. Obwohl – oder gerade weil – genauere Kenntnisse über die Kelten, ihre Kultur und Lebensgewohnhei-ten im Nebel der Geschichte verborgen geblieben sind, bringt die vorchristliche Zeit der mutigen Reiter und magischen Druiden alle Voraussetzungen für einen mystischen Abend mit. Urzeitliche Felle, rätselhafte keltische Symbole und irdenes Geschirr schmücken das Fünf Sterne-SaunaLand, und die Musik des im weiten Umkreis bestens bekannten Duos „Cantabene“ mit Drehleier, Gitarre und Flöte wird die Zuhörer in ihren Bann ziehen. Genau wie zur Zeit der Kelten spielt die uralte Sauna-Tradition an diesem Abend eine Hauptrolle – diesmal steht allerdings nicht die rituelle Reinigung, sondern das wohlige Entspannen in urgesunder Wärme im Vordergrund. In der Suuri-Sauna findet der „Mystik-Aufguss“ mit einer wohltuenden Duftmischung aus Melisse und Honig seinen stärkenden Abschluss mit einem Töpfchen heißem Met, und nach dem urigen „Kelten-Aufguss“, dessen würzig-frische Duftmischung aus Wacholder und Zitrone alle Lebensgeister weckt, verwöhnt das Thermen-Team seine Gäste mit knusprigen Rippchen.
Genährt wird auch die Haut, die ja nach dem Saunieren besonders aufnahmefähig für Pflegeeinheiten ist: Das uralte Heilmittel Honig verbindet sich mit kostbarem Salz aus der original Bad Staffelsteiner Sole zu einem wirkungsvollen Peeling, von dem die alten Kelten nur geträumt hätten. Salz auf der Haut und eisige Frische erleben die Sauna-Besucher bei weiteren Erlebnisaufgüssen in der Nurmi-Sauna. Zwischendrin bleibt aber genug Zeit, sich auch auf die leiblichen Genüsse der Keltenzeit zu konzentrieren, denn auch zartes Wildschwein vom Spieß, köstlich duftende Spareribs und vielleicht das eine oder andere Töpfchen Met können durchaus magische Anziehungskräfte entwickeln. Der mystische Kelten-Abend dauert bis gegen 23 Uhr, sämtliche Attraktionen außer Speisen und Getränken sind im regulären SaunaLand-Eintrittspreis bereits enthalten. Weitere Infos: Obermain Therme, Am Kurpark 1, 96231 Bad Staffelstein, Telefon 09573/9619-0, E-Mail: service@ obermaintherme.de (www.obermaintherme.de)

Schönes Wochenende am Meer

Meeresträume mitten im Winter
Wohlfühl-Arrangement „Schönes Wochenende am Meer“

Wenn der Winter gar nicht weichen will und man von Schnee, Eis und Kälte langsam richtig die Nase voll hat, kommt das Wohlfühl-Arrangement „Schönes Wochenende am Meer“ des Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein gerade recht. Schon ab 77 Euro können Winterflüchter einen kleinen Traumurlaub am „Meeresstrand“ erleben. Top-Voraussetzungen dafür bietet die Obermain Therme Bad Staffelstein mit Bayerns wärmster und stärkster Thermalsole, wohlig-warmem Meerwasser und einem Mineralgehalt, der es in sich hat. Als eine der beliebtesten Thermen Deutschlands begeistert das Wohlfühl-Bad in der historischen Adam Riese-Stadt mit den 16 Innen- und Außenbecken des ThermenMeers ebenso wie mit dem vom Deutschen Saunabund preisgekrönten Fünf Sterne-SaunaLand.
Diese traumhafte Wellness-Oase können die „Kurzurlauber“ einen ganzen Tag lang unbegrenzt genießen, zusätzlich gibt es eine 15-minütige Wellness-Rückenmassage zum genussvollen Entspannen. Zum Arrangement mit zwei Übernachtungen gehört auch die Gästekarte, die zur Nutzung vieler kostenloser und ermäßigter Leistungen im schmucken Bad Staffelstein am fränkischen Obermain berechtigt. Wo die Gäste übernachten, entscheiden sie selbst: Zur Auswahl stehen unterschiedlichste Unterkünfte von der Ferienwohnung mit Drei-Sterne-Standard bis zum noblem Kurhotel direkt an der Obermaintherme. Selbst im komfortablen Vier Sterne-Haus kostet das Arrangement nur 125 Euro pro Person zuzüglich Kurbeitrag. Da kann der Winter ruhig noch ein Weilchen weitergehen. Weitere Infos und Buchung: Kur und Tourismus Service Bad Staffelstein, Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein, Telefon 09573/ 33120, E-Mail: tourismus@bad-staffelstein.de (www.bad-staffelstein.de).

Alpspitz-Bade-Center Nesselwang

Kurzinfos:

ABC Nesselwang
Badeseeweg 11
87484 Nesselwang
Telefon: 08361 / 921620
info@abc-nesselwang.de
Website

Alpspitz-Bade-Center Nesselwang

Im Alpspitz-Bade-Center erwartet den Besucher eine faszinierende Wasserlandschaft auf über 600 qm. Erlebnisbecken mit Whirlpool-Liegen und Strömungskanal, Sportbecken, Warmwasser-Außenbecken, Badesse und vieles mehr versprechen einen abwechslungsreichen Aufenthalt.
Für kleine Wasserfans gibt es ein eigenes Kinderbecken mit Minirutsche und Wasserspielgerät und im Sommer. Richtig rasant geht es im Crazy Bob, der 115 Meter langen Reifenrutsche, zu.

Foto: ABC Nesselwang

Wer Entspannung sucht, ist in der großzügigen Saunalandschaft genau richtig. Original Stadelsauna, finnisches Kelo-Blockhaus und römisches Dampfbad laden zum Relaxen ein. Für die passende Abkühlung danach kann mit einem Sprung in den Badesee gesorgt werden.

Foto: ABC Nesselwang

Für den kleinen und großen Hunger während oder nach dem Bade- und Saunaspaß bietet das Restaurant Taverna, das auch für Nicht-Badegäste geöffnet ist, eine reichhaltige Auswahl kulinarischer Köstlichkeiten.

Unter www.abc-nesselwang.de bekommen Sie noch weitere Informationen und unser Winterspezial finden Sie hier.

Rottal Terme Bad Birnbach


Kurzinfos:

Rottal Terme
Prof.-Drexel-Straße 25
84365 Bad Birnbach
Tel.: (+49) 85 63 / 290 -0
info@rottal-terme.de
Website

 

 

 

Eine neue Dimension der Erholung!

Gesundheit, Erholung und Wohlgefühl wird in Bad Birnbach groß geschrieben. Das ländliche Bad hat für jeden das richtige Rezept und bietet Ihnen mit der Rottal Terme® eine der modernsten Thermalbadelandschaften Europas. Dank 2.600 m² Wasserfläche und über 30 wohlig warmen Thermalwasserbecken mit einer Temperatur von 26 bis 40 Grad ist Erholung und Entspannung garantiert. In der neu gestalteten Rottal Terme® dürfen sich alle Gäste auf zahlreiche Attraktionen und Highlights freuen. Ein unvergesslicher Aufenthalt ist Ihnen in Bad Birnbach garantiert.

Völlige Tiefenentspannung erfahren Sie in den Alpha-Liegen. Hier vergessen Sie sprichwörtlich mit allen Sinnen den Stress des Alltags und lassen einfach einmal gänzlich die Seele baumeln.
Ein Ort zum Durchatmen entstand mit dem neuen Gradierwerk. Salzhaltiges Wasser tropft in dem etwas kühleren Ruheraum über Birkenreisig, während sich Ihnen ein herrlicher Blick auf den Brunnenhof bietet, wo der altehrwürdige Jungfrauenbrunnen des Rottaler Bildhauers Josef Neustifter ein neues Domizil bekam.Auch die Wellnessanwendungen erhalten ein neues Zuhause. Wohlfühlen heißt es dort nicht nur für den Körper, sondern Dank des herrlichen Blickes auf den „Garten der Sinne“ auch für die Seele. Die Behandlungsräume verfügen außerdem über einen eigenen Ruheraum einschließlich Terrassenzugang, auf der Sie – falls gewünscht – auch unter freiem Himmel Ihre Massage genießen können.

Traumhafte Erholung…

finden Sie in unseren Themenruheräumen im „neuen“ Vitarium. Vom gemütlichen Kaminzimmer bis zum wintergartenähnlichen, Licht durchfluteten Salettl können Sie Ihren Lieblingsplatz zum Erholen frei wählen. Besonders in unserem brandneuen, 700 m² großen Ruhegarten in der Thermenwelt genießen Sie wie auf einem Schiffsdeck eine herrliche Aussicht durch die riesige Panoramaglaswand in den „Garten der Sinne“.
Ein Labyrinth aus lebenden Hecken schlängelt sich durch den zweiten Teil des Ruhegartens und Sie finden dort besondere Pflanzen wie Orangenjasmin, Kaffeesträucher, Drachenlilie, die baumartige Schefflera oder den Balsamapfel vor. Die mächtige Glas- und Holzkonstruktion gewährleistet auch an kühlen Tagen ein Liegen und Entspannen wie unter freiem Himmel.
Im Anschluss an unseren Ruhegarten wartet der Aktivgarten mit hochmodernen, einfach zu bedienenden Geräten und effektiven Trainingsmöglichkeiten auf Sie. Täglich erhalten Sie hier von unseren Therapeuten kostenlose Einweisungen. Darüber hinaus lassen sich via Bildschirm Übungsvideos kinderleicht abrufen. Im Rahmen der Badezeit nutzen Sie das neue Fitnessangebot völlig kostenlos.

Im Paradiesgarten in der Sauna-Erlebniswelt dürfen Sie sich über eine großzügige Erweiterung und eine völlig neue, exklusive Gastronomie freuen.

 

Eröffnung des erweiterten SaunaParks der KissSalis Therme Bad Kissingen

Mehr Sauna. Mehr Platz. Mehr Abwechslung.

Seit fast 7 Jahren begeistert die KissSalis Therme Saunafans aus nah und fern mit ihrem breiten Angebot. Um den Gästen noch mehr Abwechslung bieten zu können, wurde der SaunaPark in diesem Jahr um zahlreiche Attraktionen ergänzt: Mit der neuen, fast 60 qm großen Gartensauna wurde bereits im August das „Schwitz- und Aufgussangebot“ erweitert.
Damit kommen jetzt noch mehr Gäste in den Genuss der beliebten Aufgüsse. Täglich ab 11.45 Uhr werden dort stündlich Aufgüsse zelebriert, am Dienstagabend stehen zusätzlich spezielle Sonderaufgüsse wie z. B. der Wenik- Aufguss mit Birkensud oder ein Kneipp-Aufguss auf dem Programm.

Foto: KissSalis Therme

Der zweite und letzte Bauabschnitt der Saunaerweiterung wurde am 26. November mit der feierlichen Eröffnung des Ruhe- und Loungebereiches offiziell abgeschlossen. Hier gibt es ab sofort noch mehr Möglichkeiten, sich zu entspannen und Energie zu tanken.
In der neuen Lounge können die Gäste frisch gepressten Säfte und Obstteller genießen. Der Ruheraum ist einem Wintergarten nachempfunden, in dem man nach dem Aufguss optimal mit Blick auf den Saunagarten ruhen kann. Bei passendem Wetter lässt sich die Glasfront in beiden Räumen großzügig öffnen und bietet freien Zugang zur teilüberdachten Holzterrasse. Diese ist südwestlich ausgerichtet, sodass die Gäste die Sonne bis zu den letzten Strahlen genießen können.
Ein offener, von beiden Bereichen einsehbarer Kamin schafft zusätzlich eine angenehm beruhigende Atmosphäre. Weiteres Highlight der beiden neuen Räume ist ein Lichtband mit wechselnden Farben an den Wänden. Hier wurden die Themen Farbe und Licht wieder aufgenommen, die schon bei der farbigen Hauptsäule in der ThermenLandschaft zu finden sind.
Auch sonst lässt der SaunaPark keine Wünsche offen, denn es gibt für jeden „Saunatyp“ die Richtige: Wer Harmonie sucht, entspannt am Besten im Planetarium oder im Sanarium, echt finnische Lagerfeuerromantik findet man in der Erdsauna oder ein rustikales Saunaerlebnis rund um den Steinofen in der Loftsauna. Im Steindampfbad und Aromadampfbad schalten die Gäste bei hoher Luftfeuchtigkeit und warmen Temperaturen ab vom Alltag.  In der Ruhesauna genießt man die absolute Stille und gute Aussichten sind in der Panoramasauna mit Fensterfront garantiert. Zwischen den Saunagängen lädt der idyllische Garten im Sommer wie im Winter zum Abkühlen und Verweilen ein.

Weitere Informationen auf der Webseite.