Carpe Diem Kombucha: Aromenvielfalt

veröffentlicht am 18. März 2011 in Essen und Trinken, News & Tipps von

Aromenvielfalt von Himbeere bis zur Baumtomate

 

Ein traditionelles Familienessen, romantisches Dinner oder exquisites Drei-Gänge Menü: Entscheidend ist nicht nur den Geschmack seiner Gäste zu treffen, sondern vor allem auch das passende Getränk zu jeder Speise zu servieren. Wer einen vielfältigen und daher idealen Begleiter zu einem Menü sucht, der sollte zu Carpe Diem Kombucha greifen. Aromen von Rhabarber über Himbeere bis zur Baumtomate. Mit den entsprechenden Speisen sorgen sie im Zusammenspiel für einen unverwechselbaren Geschmack. Ein Grund, weshalb auch renommierte Sommeliers und Spitzenköche Kombucha als idealen Begleiter zu jedem Menü empfehlen. 

Perfekter Genuss in drei Sorten

Lebensmittel sind maßgeblich durch ihren Geschmack charakterisiert. Diesen Charakter zu bewahren und zu betonen, ist die größte Herausforderung für jeden Koch und Sommelier. „Kombucha ist vollmundig, leicht schaumig und fast cremig, zart schmelzend am Gaumen. Darüber hinaus zeichnet es sich durch seine charakteristischen, feine Perlen aus, ähnlich einem guten Champagner“, fasst Dipl. Sommelier Annemarie Foidl, Präsidentin des österreichischen Sommelierverbands, zusammen. Carpe Diem Kombucha im Weinglas für ein optimales Geschmackserlebnis genießen. „Nur dann entfaltet sich das Aromenspektrum bestmöglich. Ein perfektes Glas bringt die Perlage und das Bukett erst so richtig zur Geltung“, so Foidl weiter. Die edle Süße der Kombucha-Sorten und der Geschmack, entwickeln sich bei einer Trinktemperatur von circa 10 Grad. 

 

Besonders zu hellem Fleisch, Kalb, Wildgeflügel oder herzhaften Terrinen und Pasteten empfiehlt sich Carpe Diem Kombucha Classic, aufgrund der enthaltenen Aromenvielfalt. Die süß-herbe Sorte Quitte ergänzt sich am besten mit Pasta, Fisch und Meeresfrüchten sowie Blauschimmelkäse. Carpe Diem Kombucha Cranberry als herbe Versuchung harmoniert besonders mit Wild, Rindfleisch, Gebackenem und feinen Schokolade-Desserts. 

Aromenvielfalt durch aufwendige Herstellung

Die facettenreiche Aromenfülle von Carpe Diem Kombucha resultiert aus der aufwendigen Herstellung durch Fermentation, also aus der Veredelung durch Gärung. Auf der Basis eines mit Rübenzucker gesüßten, speziell zusammengestellten Kräutertees wird eine einzigartige natürliche Symbiose aus Hefekulturen und Milchsäurebakterien (Kombucha-Kultur) angesiedelt.
Verschiedene Fermentationsprozesse und Stoffwechselvorgänge verarbeiten den Zucker und setzen im Verlauf mehrerer Tage wertvolle Stoffwechselprodukte frei. In dem streng kontrollierten Prozess entstehen organische Säuren und Kohlenhydrat spaltende Enzyme. Diese unterstützen den Körper bei der Aufspaltung von Nahrung und machen Kombucha damit zu einem überaus bekömmlichen Genussgetränk, das darüber hinaus perfekt mit diversen Speisen harmoniert. 

 

Carpe Diem Kombucha gibt es in den drei Geschmacksrichtungen Quitte, Cranberry und Classic und ist in der Gastronomie in der 250 ml Glasflasche und im Lebensmittel- und Drogeriefachhandel in der 750 ml Glas- und 500 ml PET-Flasche erhältlich. 

Die verschiedenen Sorten

Cranberry, Quitte, Classic


Kommentar schreiben

*


Noch keine Kommentare